Physio­therapie

Atemgymnastik

Die Atemgymnastik befasst sich mit den Krankheiten und Funktionsstörungen von Lunge und Stimmapparat. Sie arbeitet prophylaktisch als auch nachbehandelnd.
Das Atemtraining ist Teil der Atemtherapie. Man versteht darunter verschiedene Übungen zur Verbesserung der Lungenkapazität. Hierzu wird vor allem die Brustmuskulatur gestärkt und Techniken zur vermehrten Bauchatmung geübt.

Wirkung

  • Abbau atemhemmender Widerstände
  • Abbau von Fehlatembewegungsformen
  • Sekretlösung
  • Ventilationssteigerung
  • Kräftigung der Atemmuskulatur
  • allgemeine Leistungssteigerung

Ziele

  • Pneumonie Prophylaxe (durch ausreichende Belüftung der Lunge insbesondere der unteren Lungenabschnitte, welche durch langes liegen z.B. im Krankenhaus, gefährdet sind)
  • Sekretlösung und -transport
  • Stabilisierung/Aufbau eines stabilen Bronchialsystems, insbesondere bei obstruktiven Erkrankungen (chron. Bronchitis, COPD, Asthma bronchiale usw.)

Sie haben Fragen?
Wir helfen gerne weiter.

Telefon: (0571) 646113
E-Mail: info@reha-minden.com

Anrufen

Diese Karte verwendet Google Maps. Wenn Sie auf diesen Text klicken wird eine Verbindung zu den Google Servern hergestellt, wobei zwangsläufig Ihre IP-Adresse übermittelt wird. Sie erklären Sich durch einen Klick auf diesen Text damit einverstanden und akzeptieren die Datenschutzbestimmungen von Google (nachzulesen auf www.google.de/datenschutz).